Tipps für Selbstständige zur Sicherung der Existenz

[Stand 17. März 2020]

digitalisierungAufgrund der Corona-Pandemie herrscht aktuell eine große Verunsicherung unter Selbstständigen und UnternehmerInnen. Ich selbst sorge mich sehr um meine künftigen Einnahmen, da erste Aufträge bereits abgesagt wurden und ich damit höchstwahrscheinlich nicht einmal mehr meine Fixkosten decken werden kann. Gerade als GründerIn ist diese besondere Situation eine Herausforderung. Im Folgenden möchte ich Links mit anderen Selbstständigen in Hamburg teilen, die uns Ansprechstellen auflisten und die uns Unterstützung versprechen. 

Über Facebook erhielt ich in den Hinweis auf das Amt für Selbstständige in Hamburg. Hier kann man aktuell als Selbstständige ein Antragspaket auf Arbeitslosengeld 2 abholen und ausgefüllt zurücksenden. Da diese Stelle aktuell einen großen Zulauf erfährt, sagte man mir dort vor Ort, dass man die Antragsformulare auch kopieren kann. Im folgenden stelle ich Euch die Dokumente zum Download bereit. Bitte bedient Euch. Solltest du Google Drive nutzen, kannst du die Dokumente auch dort einsehen und herunterladen.

Ich kann mir vorstellen, dass ihr zudem auch auf den Seiten der Arbeitsagentur direkt fündig werdet, jedoch hat das Amt für Selbstständige uns das vollständige Paket bereitgestellt, so dass kein Formular fehlen dürfte.

Hier folgen nun die Links, die ich im Netz gefunden haben oder die mir empfohlen wurden:

Tipps auf den Seiten von Jimdo
Tipps auf den Seiten des Projektwerks
Petition Grundeinkommen und Corona auf change.org
Solltest du eine Arbeitslosenversicherung abgeschlossen haben, ruf gern bei der Arbeitsagentur an und erfrage, ob du Deinen Anspruch dort geltend machen kannst.
Verfügst du über weitere oder aktuellere Informationen, zum Beispiel auch über Fonds oder Petitionen , dann melde Dich gern, so dass ich die Liste ergänzen kann.
Zu guter letzt möchte ich Dir gern noch meinen aktuellen Blogbeitrag ans Herz legen. Dort erhältst du ein paar Tipps für einen gelasseneren Umgang mit Krisen.