Happy Job Happy Me

Interviewreihe | Happy Job Happy Me? | #3

glücklich-arbeiten

Worum geht´s?

In meiner freiberuflichen Tätigkeit habe ich häufig zu Personen Kontakt, die unzufrieden mit ihrer aktuellen beruflichen Situation sind. Mit dieser Interviewreihe möchte ich den Blick auf das Positive lenken und herausfinden, was Menschen benötigen, um zufrieden und vielleicht sogar glücklich arbeiten zu können.

Mein heutiger Interviewpartner heißt Roland Vorderwülbecke. Roland arbeitet als Director IT bei Gebr. Heinemann SE & Co. KG. Wir kennen uns vom Sport und spielen im gleichen Verein Badminton.  

Wie bist du zu Deinem Job gekommen? Welche Ausbildung hast du absolviert und wie war der Weg von damals bis heute in wenigen Worten beschrieben?

Nach meinem VWL-Studium habe ich zunächst als SAP-Berater angefangen und bin dann nach ein paar Jahren zu einem Anwenderunternehmen gewechselt. Die meiste Zeit habe ich in Handelsunternehmen gearbeitet, viele Jahre in der IT aber auch einige Jahre im Fachbereich Supply Chain Management. Meinen aktuellen Job habe ich seit Anfang 2018. Es handelt sich um eine altersbedingte Nachfolge für den bisherigen IT-Leiter bei Gebr. Heinemann.

Auf einer Skala von 0 – 10 wie zufrieden bist du? (10 ist maximale Zufriedenheit)

9 (ein bisschen Luft nach oben muss ja immer noch bleiben :))

Was müsste vorhanden sein, damit du eine klare 10 vergeben kannst?

Ehrlich gesagt fällt mir da im Moment wenig ein. Ist schon ziemlich perfekt.

Beruf oder Berufung – was trifft eher auf Dich und Deinen Job zu?

Eher Berufung.

Auf was oder wen würdest du in Deinem Kopf auf keinen Fall verzichten wollen?

Auf meine Neugierde.

Wenn du an einen richtig guten Arbeitstag zurückdenkst, was war da anders als an anderen Tagen?

An den besten Tagen gelingt es richtig viel zu bewegen und anzuschieben.

Mal angenommen, du dürftest Deinen Job an jemand anderen weitergeben, welche Eigenschaften müsste er oder sie mitbringen, um einerseits gut darin zu sein und andererseits ebenso zufrieden darin arbeiten zu können? Welche Leidenschaft hätte zudem diese Person?

Die richtige Mischung aus Gestaltungswillen, Geduld und Ungeduld, die macht es meiner Meinung nach aus.

Hast du Dir schon mal Gedanken über Deine Grundwerte gemacht? (z.B. Vertrauen, Motivation, Respekt, Ehrlichkeit) Welche müssten Deiner Meinung nach erfüllt sein, damit du zufrieden und glücklich arbeiten kannst?

Neben den Grundtugenden eines vertrauensvollen und respektvollen Miteinanders steht für mich vor allem der Gestaltungsspielraum an erster Stelle.

Da ich permanent immer wieder zu Personen Kontakt habe, die unglücklich im Job sind und sich verändern möchten bzw. am liebsten ihr Umfeld verändern möchten, noch eine letzte Frage: Was würdest du Menschen, die nicht zufrieden arbeiten, raten, um ihre Situation zu verbessern? Ergänze dazu gern folgenden Satzanfang: „Hast du mal darüber nachgedacht, dass…..“

… die Arbeit einen zu großen Teil im Leben einnimmt, um dauerhaft unzufrieden in seinem Job sein zu können? Also werde Dir klar, was Du wirklich brauchst, um zufrieden zu sein und dann versuche das in Deinem beruflichen Alltag zu finden – oder verändere Dein berufliches Umfeld.

Welche Werte/Vorstellungen in Bezug auf Arbeit hatten deine Eltern/Großeltern? Waren/Sind sie zufrieden?

Meine Eltern haben mir die klassischen Tugenden wie Fleiß und Engagement vorgelebt. Und ja, meines Erachtens waren sie im Großen und Ganzen mit ihrem beruflichen Leben zufrieden.

Herzlichen Dank für Deine Zeit und Mühe, lieber Roland, mein Vorhaben zu unterstützen und vielleicht auch einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dass Menschen daran glauben, zufrieden und glücklich arbeiten zu können. Frei nach meinem Montagsmotto: #loveitchangeitleaveit – du hast immer eine Wahl!

Möchtest du, lieber Leser/liebe Leserin, auch anderen Menschen Dein persönliches Geheimnis verraten, wie es möglich wird, zufrieden oder sogar glücklich zu arbeiten? Einzige Bedingung, du bist bereits länger als ein Jahr in Deinem aktuellen Job beschäftigt und bist zufrieden – dann melde Dich gern bei mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.