Systemisches Coaching

Veröffentlicht am

Der Begriff des Coaches ist nicht geschützt. Die DGSF e.V. definiert „Systemisches Coaching“ im wesentlichen wie folgt:

Coaching ist eine Form individueller Prozessberatung im beruflichen Umfeld mit Blick auf die Ebene der Organisation, der Rolle, der Funktion, der Person und der individuellen Persönlichkeit. Ziel ist es, die individuellen Vorhaben sowie die persönlichen Kompetenzen des Klienten und die Anforderungen der Organisation an ihn als Funktionsträger zu reflektieren und zu einer Integration zu führen. (Beispiel: Klient/in möchte Sicherheit in seiner/ihrer Rolle als Führungskraft erlangen)

Systemisches Coaching verfolgt das Ziel, die Selbstorganisationsfähigkeit des Klienten wieder herzustellen, und knüpft dabei in direkter Weise an sein Handlungspotential an. (Herausarbeiten von Stärken und Kompetenzen des/r Klienten/in im Beratungsgespräch)

Quelle: https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch/systemische_coaching.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.